Train to Care Seminar

Train to Care - Programm und Kursinfo

Caritas Rundum Zuhause betreut bietet seit 2014 ein Weiterbildungsprogramm für selbstständige PersonenbetreuerInnen und Pflegekräfte in der Slowakei, in Rumänien und in Ungarn an.

Mit diesem einzigartigen Angebot der Weiterbildung in ihrem Heimatland ist der Caritas-Verein damit ein Vorreiter für die Verbesserung der Qualität der Betreuungskräfte, die in Österreich in der 24-Stunden-Betreuung arbeiten.

Seit mehr als vier Jahren konnte Train to Care etwa 100 Kurse mit über 1.400 Teilnahmen in drei osteuropäischen Ländern umsetzen: Rumänien, Slowakei und Ungarn. Die Rückmeldungen zu den Kursen sind überwiegend sehr positiv. 

Kursthemen 2019:

  1. Umgang und Kommunikation mit Demenzkranken
  2. Validation nach Naomi Feil
  3. Kinaesthetics in der Pflege ® (Grundkurs)
  4. Ernährung im Alter
  5. Betreuen bis zuletzt
  6. NEU 2019! Fit for Care- Konfliktprävention und Umgang mit Belastungen in der Betreuung
  7. NEU 2019! Verhaltensmaßnahmen im Notfall

                Die Weiterbildungen werden 2019 in Spišská Kapitula und Dolný Smokovec (Slowakei), sowie in Satu Mare (Rumänien) und sowie in Esztergom und Nyergesújfalu (Ungarn) angeboten.

                Das Train to Care Programm wird sowohl für Caritas PersonenbetreuerInnen als auch für alle in Österreich in der 24-Stunden-Betreuung tätige PersonenbetreuerInnen und Pflegekräfte, die sich für Weiterbildungen interessieren angeboten! 

                Programm

                Folgende Weiterbildungen werden 2019 angeboten: 

                1. Umgang und Kommunikation mit Demenzkranken
                2. Validation nach Naomi Feil
                3. Kinaesthetics in der Pflege ® (Grundkurs)
                4. Ernährung im Alter
                5. Betreuen bis zuletzt
                6. NEU 2019! Fit for Care- Konfliktprävention und Umgang mit Belastungen in der Betreuung
                7. NEU 2019! Verhaltensmaßnahmen im Notfall

                              Alle Informationen zu den Terminen 2019 sowie Anmeldeformulare finden Sie unter "Downloads".

                              Kursorte und -zeiten

                              Slowakei:

                              Dolný Smokovec: Charitný domov – Dolný Smokovec 19, 059 81 Vysoké Tatry, Slowakei

                              Spišská Kapitula: Dom Charitas sv. Jána Bosca, Spišská Kapitula 3, 053 04 Spišské Podhradie, Slowakei

                               

                              Rumänien:

                              Satu Mare: Caritas Academica, St. Paul Zentrum, Satu Mare, Lükö Bela Straße 15

                               

                              Ungarn:

                              Nyergesújfalu: St. Michael Zentrum für Altenbetreuung, 2536 Nyergesújfalu, Kossuth L. Str. 3.

                              Esztergom: St. Adalbert Konferenzzentrum, 2500 Esztergom, Szent István Platz 10.

                               

                              Alle Kurse (Ausgenommen: Kurse in Ungarn) finden jeweils von 9-17.30 statt. Die Kurse in Ungarn finden am ersten und am zweiten Kurstag von 9-19 Uhr statt und am dritten Kurstag von 9-14 Uhr.

                              Falls es von Seiten des Veranstalters eine Änderung des Termins oder des Veranstaltungsortes geben sollte, wird dies rechtzeitig bekannt gegeben.

                              Die Weiterbildungen werden in Ihrer Muttersprache durchgeführt.

                              Voraussetzung für die Teilnahme

                              Die Weiterbildungen werden für Caritas-PersonenbetreuerInnen, für Pflegekräfte und für MitarbeiterInnen der Caritas Diözesen in der Slowakei und in Rumänien (max. 15 Teilnehmerlnnen pro Kurs) angeboten.

                              Kosten

                              Für Caritas-PersonenbetreuerInnen

                              • 16 €/Kurstag (Slowakei, Rumänien und Ungarn)

                              Spezielles Angebote für PersonenbetreuerInnen, die nicht mit dem Verein Caritas Rundum Zuhause betreut zusammenarbeiten

                              • Slowakei: 30€ statt 40€ - pro Kurstag
                              • Rumänien: 25€ statt 34 € -pro Kurstag
                              • Ungarn: 30€ statt 40€ - pro Kurstag


                                Bei der Weiterbildung "Kinaesthetics in der Betreuung" in der Slowakei ist ein zusätzlicher Beitrag von € 30,- für Kinaesthetics Österreich zu bezahlen.

                                Für die MitarbeiterInnen der Caritas Diözese Satu Mare werden die Kurskosten von dem Arbeitgeber übernommen.

                                Die Kosten der An- und Abreise sowie eventuelle Unterkunfts- und Verpflegungskosten müssen die TeilnehmerInnen selbst übernehmen.

                                Anmeldung

                                Wir ersuchen Sie um verbindliche, schriftliche Anmeldung per Mail oder Fax:

                                Slowakei

                                Caritas Slowakei - Frau Daniela Petrášová, Kapitulská 18, 814 15 Bratislava oder ttc(at)charita.sk bzw. Verein Caritas Rundum Zuhause betreut - Frau Anca Iordache, Fax: +43 / (0)1 / 503 30 77 2850 oder office(at)caritas-rundumbetreut.at.
                                Sollten Sie noch Fragen dazu haben, stehen Ihnen Frau Daniela Petrášová, unter Tel. +421 / (0) /254 431 506 bzw. Frau Anca Iordache unter Tel. +43 / (0)1 / 3760214 zur Verfügung.

                                Der jeweilige Beitrag ist an die folgende Bankverbindung zu überweisen:
                                Caritas Slowakei
                                IBAN: SK53 1100 0000 0029 2382 6221
                                BIC (SWIFT): TATRSKBX
                                Referenznummer: 210
                                Verwendungszweck: Name des Kurses + Ihr Name + Veranstaltungsort

                                 

                                Rumänien und Ungarn

                                Caritas Satu Mare, Frau Orsolya Megyesi: Fax: +40 / (0) 261 710 246 oder info24(at)caritas-sm.ro oder Verein Caritas Rundum Zuhause betreut, Frau Judit Keskin: Fax: +43 / (0)1 / 503 307 728 50 oder office(at)caritas-rundumbetreut.at.
                                Sollten Sie noch Fragen dazu haben, stehen Ihnen Frau Orsolya Megyesi unter Tel +40 / (0) 261 710 246 bzw. Frau Judit Keskin unter Tel +43 / (0)1 / 3760 215 zur Verfügung.

                                Der jeweilige Beitrag ist an die folgende Bankverbindung zu überweisen:
                                Caritas Rundum Zuhause betreut
                                IBAN: AT36 1919 0000 0025 2247
                                BIC (SWIFT): BSSWATWWXXX
                                Verwendungszweck (bitte unbedingt angeben): Ihr Name+ Kursnummer (sehe auf dem Anmeldeformular)

                                Kursinformationen

                                Die Weiterbildungen werden in Ihrer Muttersprache angeboten.

                                 

                                Umgang und Kommunikation mit Demenzkranken

                                Methodische Ansätze und Praktiken im Umgang und der Kommunikation mit Demenzkranken sollen helfen, mit der steigenden Anzahl von demenzkranken Personen in der Betreuung besser und professioneller für KundInnen und Angehörige umzugehen. Gleichzeitig sollen die Hilfestellungen zu einer Erleichterung in Ihrem Betreuungsalltag beitragen. 

                                 

                                Validation nach Naomi Feil

                                Validation ist eine Methode, um mit desorientierten, sehr alten Menschen verbal und nonverbal zu kommunizieren. Diese Technik ermöglicht es diesem Personenkreis Würde und Glück wiederzuerlangen und hilft Stress abzubauen. Validation basiert auf einem empathischen Ansatz und einer ganzheitlicher Erfassung von älter werdenden Menschen.

                                Indem man „in die Schule“ eines anderen Menschen schlüpft und „mit seinen Augen sieht“, kann man in die Welt der sehr alten, desorientierten Menschen vordringen und die Gründe für ihr manchmal seltsames Verhalten enträtseln.

                                 

                                Kinaesthetics in der Betreuung (Grundkurs, dreitägig)

                                Ziel ist es durch gezieltes Training der Bewegungskompetenz bei alltäglichen Tätigkeiten in der Betreuung einen Beitrag zur Gesundheitsförderung und längerfristigen Erhaltung Ihrer Gesundheit zu leisten und damit auch arbeitsbedingte Rückenschmerzen oder Verspannungen zu reduzieren. Indem durch Kinaesthetics die Bewegungsmöglichkeiten und Ressourcen der KundInnen bei alltäglichen Aktivitäten verbessert berücksichtigt werden, erlangen Sie auch mehr Sicherheit beim Transfer von bewegungseingeschränkten KundInnen.

                                Sie erhalten ein Zeugnis für den Grundkurs Kinaesthetics von Kinaesthetics Österreich. Dieses ermöglicht Ihnen auch in Zukunft weitere Aufbaukurse im Bereich Kinaesthetics zu absolvieren.

                                 

                                Ernährung im Alter

                                Der Kurs behandelt Grundlagen zum Thema gesunde Ernährung für ältere Menschen und gibt viele praktische Hinweise bei verschiedenen Erkrankungen (wie Diabetes usw.).

                                 

                                Betreuen bis zuletzt - Umgang mit der letzten Lebensphase

                                Der Kurs behandelt die Grundlagen der letzten Lebensphase sowie wichtige Hinweise und Symptome. Er beschäftigt sich mit der Rolle als Betreuungskraft und setzt sich mit dem Umgang mit Trauer sowie ethisch-rechtliche Fragestellungen auseinander.

                                 

                                Fit for Care - Konfliktmanagement sowie Umgang mit Belastungen in der Betreuung

                                Dieser Kurs soll Sie dabei unterstützen, einen sicheren und professionellen Umgang mit Konfliktsituationen im Betreuungsalltag wie mit KundInnen, Angehörigen oder KollegInnen zu erlangen und Konflikten in Zukunft verbessert vorzubeugen. Des Weiteren behandelt der Kurs Belastungs- und Stressquellen in der Betreuungssituation und erarbeitet mit Ihnen anhand von praktischen Beispielen sinnvolle Gegenstrategien für einen verbesserten und ressourcenorientierten Umgang im Sinne einer individuellen Gesundheitsförderung und Prävention.

                                 

                                Verhaltensmaßnahmen im Notfall

                                In der 24-Stunden-Betreuung kann es sein, dass Betreuungskräfte mit medizinischen Notfällen von Patienten konfrontiert sind, wie z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall, Unterzucker, Bewusstlosigkeit, Verschlucken- schwere Verlegung der Atemwege, Knochen- und Gelenksverletzungen  (Arm/Beinverletzung, Verstauchung) etc.

                                Der Kurs behandelt notwendige Maßnahmen / Interventionsmaßnahmen im Notfall, und zeigt Ihnen wie Sie für die Erste Hilfe leisten können, bis der Arzt/Ambulanz kommt oder die Patientin/der Patient ins Krankenhaus gebracht wird.

                                Ein rasches und professionelles Handeln, basierend auf richtigen Erste-Hilfe-Informationen, kann das Leben retten.

                                TrainerInnen in der Slowakei

                                Mária Čunderlíková, PaedDr. – Direktorin des Zentrums Memory in Bratislava, Demenzexpertin, Gedächtnistrainerin

                                Mária Wirth, Mgr., PhD. – Trainerin in der Slowakei für Validation nach Noami Feil 

                                Patricia Dobríková, Doc. PhDr. Mgr., PhD. et. PhD. – Studium der Sozialarbeit und Psychologie, Schwerpunkt Hospizarbeit, Supervisorin, Lehre an der Universität von Trnava

                                Alena Kubeš – Akademisch geprüfte Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege, Kinaesthetics Trainerin (Grade 2)

                                TrainerInnen in Ungarn

                                Gabriella Gáll und Sebestyén Lázár – Kinaesthetics TrainerInnen Stufe 2 Pflege

                                Angéla Kincses – Koordonatorin der Seniorentagesstätte Hl. Jakob, Satu Mare (Diözesancaritas Satu Mare), fachliche Trainerin

                                Angéla Kiss – Pflegedienstleiterin der Hauskrankenpflege Hl.Hildegard, Satu Mare (Diözesancaritas Satu Mare), fachliche Trainerin

                                TrainerInnen in Rumänien

                                Melinda Bogdan – Pflegedienstleiterin der Hauskrankenpflege,  Baia Mare (Diözesancaritas Satu Mare), fachliche Trainerin

                                Claudiu Suditu Bsc. – Leiter Pflegewohnhaus St. Barbara der Caritas Wien, Advanced Nursing Practitioner, Sachverständiger für Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Zertifizierer zum Nationalen Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime, Vorsitzender des Wiener Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes, Bundesvorstandsmitglied des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes.

                                Lázár Sebestyén und Gabriella Gáll – Kinaesthetics TrainerInnen Stufe 2 Pflege

                                Vanda Reimer – Koordonatorin des Gemeindezentrums Haus der Freundschaft, Satu Mare (Diözesancaritas Satu Mare), fachliche Trainerin

                                 

                                 

                                 

                                Train to Care ist eine Kooperation von Caritas Rundum Zuhause betreut, Caritas Slowakei und Caritas Satu Mare