Train to Care - Programm und Kursinfo

Train to Care Seminar

Caritas Rundum Zuhause betreut bietet seit 2014 ein Weiterbildungsprogramm für selbstständige PersonenbetreuerInnen und Pflegekräfte in der Slowakei, in Rumänien und in Ungarn und seit 2019 auch in Bulgarien an.

Mit diesem einzigartigen Angebot der Weiterbildung in ihrem Heimatland ist der Caritas-Verein damit ein Vorreiter für die Verbesserung der Qualität der Betreuungskräfte, die in Österreich in der 24-Stunden-Betreuung arbeiten.

Seit acht Jahren konnte Train to Care etwa 147 Kurse mit über 1790 Teilnahmen in vier osteuropäischen Ländern umsetzen: Rumänien, Slowakei, Ungarn und Bulgarien. Die Rückmeldungen zu den Kursen sind überwiegend sehr positiv.

Train to Care - Online Kurse und Webinare!

Seit 2019 hat Caritas Rundum Zuhause betreut neue Kursforme pilotiert: Online Kurse und Webinare für PersonenbetreuerInnen. Die Trainer wurden dafür ausgebildet und das Projekt wurde von den PersonenbetreuerInnen mit Begeisterung aufgenommen.
Die Webinare bieten PersonenbetreuerInnen, die nicht in mittelbarer Nähe wohnen, die Möglichkeit sich weiterzubilden.

2020 und 2021 wurden aufgrund der COVID-19 Situation die meisten Train to Care Kurse in Rumänien, Slowakei, Ungarn und Bulgarien als online Kurse angeboten. Die Rückmeldungen waren sehr positiv.

Rückmeldungen von TeilnehmerInnen:

„Webinar ist spezifisch damit, dass man nicht mit anderen Teilnehmer und Trainer in persönlichen Kontakt ist. Da es meine erste Erfahrung mit dieser Form von Seminar war, habe ich eine Weile gebraucht mich zurecht zu finden und mich drauf einzustellen, aber nach kurzer Zeit wurden mir die Vorteile klar: Flexibilität, Gemütlichkeit in eigenen vier Wänden und lockere Atmosphäre. In Zukunft werde ich mich bemühen wieder am Webinar teil zu nehmen, ich bedanke mich für die angenehme Führung seitens der Trainerin Fr. Stefania Hrivnakova und ich hoffe, dass wir alle Teilnehmen uns gegenseitig bereichert haben. Danke und ich kann es nur weiterempfehlen. Mit Freundlichen Grüßen“, TeilnehmerIn am „Fit for Care - Konfliktprävention und Umgang mit Belastungen in der Betreuung“, Slowakei 2020

„Ich bin froh, dass ich mich für den Kurs angemeldet habe. Die Trainerin ist wirklich eine erfahrene Kurs-Moderatorin, die über sicheres Fachwissen verfügt. Zum Glück, bin ich nicht Burnout gefährdet, aber der Kurs hat meine Aufmerksamkeit erweckt, worauf ich in der Zukunft doch mehr achten sollte; man sollte die eigene Situation zwischenzeitlich immer wieder analysieren, so kann man die Situation mit hoher Chance in positive Richtung lenken.“ TeilnehmerIn am „Wie vermeide ich Bornout in der Betreuung“, Ungarn 2021 

„Es hat mir besonders gut gefallen, dass ich die Möglichkeit andere Kurs-Formen auszuprobieren hatte, da die Technik sich weiter entwickelt und jetzt kann ich beide Kurs-Formen vergleichen (persönlich und online) ich bedanke mich, dass Caritas uns es ermöglicht.“ TeilnehmerIn am „Fit for Care - Konfliktprävention und Umgang mit Belastungen in der Betreuung“, Slowakei 2020

„Der Kurs hat mir sehr viel gegeben. Das Thema ist sehr ernst und ich würde mich freuen, wenn ich in einem Aufbaukurs noch mehr erfahren könnte.“ TeilnehmerIn am „Wie vermeide ich Burnout in der Betreuung“, Online-Kurs, Slowakei 2021

Kursthemen 2022

Train to Care bietet im Jahr 2022  Kurse zu folgenden Themen an:

  • Deutschkompetenz in der Pflegedokumentation und Kommunikation in der Betreuung
  • Aktivierung und Beschäftigung von Menschen mit Demenz
  • Kinaesthetics in der Pflege ® (Grundkurs)
  • Verhaltensmaßnahmen im Notfall
  • Ein gutes Miteinander in der Betreuung und respektvolle Kommunikation 
  • NEU 2022! Psychische Erkrankungen im Alter
  • NEU 2022! Interne Erkrankungen
  • NEU 2022! Gemeinsam sind wir stark-vierteljährliches online-Treffen für Caritas-PersonenbetreuerInnen

 

Programm und Kursinfo

Alle Kurse bis auf "Kineasthetics in der Betreuung" werden online angeboten. 

Die Online-Kurse werden via Zoom angeboten. Sollten Sie Hilfe bei der Anwendung des Programms brauchen, organisieren wir gerne für Sie einen Probetermin vor dem Kursbeginn.
 
Falls es von Seiten des Veranstalters eine Änderung des Termins geben sollte, wird dies rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Weiterbildungen werden alle -bis auf Deutshkompetenz in der Pflegedokumentation und Kommunikation in der Betreuung - in Ihrer Muttersprache durchgeführt.

Folgende Weiterbildungen werden 2022 angeboten:

Rumänien

Deutschkompetenz in der Pflegedokumentation und Kommunikation in der Betreuung
(geführt in deutscher Sprache)
Nur für Caritas-PersonenbetreuerInnen


14.03.2022 + 25.04.2022
13.00 – 14.30 Uhr, online
 oder
12.09.2022 + 17.10.2022
13.00 – 14.30 Uhr, online 

Aktivierung und Beschäftigung von Menschen mit Demenz

02.+03.+04.05.2022
13.00 – 15.00 Uhr, online

Verhaltensmaßnahmen im Notfall

05.+06.+07.10.2022
13.00 – 15.00 Uhr, online

NEU! Interne Erkrankungen

25.+26.+27.10.2022
13.00 – 15.00 Uhr, online

NEU! Gemeinsam sind wir stark-vierteljährliches online-Treffen für Caritas-PersonenbetreuerInnen
Nur für Caritas-PersonenbetreuerInnen

30.03.2022
16.06.2022
08.09.2022
13.10.2022
jeweils von 13.00 – 15.00 Uhr, online 

Slowakei

Deutschkompetenz in der Pflegedokumentation und Kommunikation in der Betreuung
(geführt in deutscher Sprache)
Nur für Caritas-PersonenbetreuerInnen


14.03.2022 + 25.04.2022
13.00 – 14.30 Uhr, online
 oder
12.09.2022 + 17.10.2022
13.00 – 14.30 Uhr, online 

NEU! Interne Erkrankungen

10.05.2022
09.00 – 17.00 Uhr, online

Kinaesthetics in der Betreuung (Grundkurs)*

07.03.2022 + 08.03.2022
(1. Teil) 09.00 – 17.00 Uhr, Präsenz in Badín, Slowakei
26.05.2022 + 27.05.2022
(2. Teil) 09.00 – 17.00 Uhr, Präsenz in Badín, Slowakei

Kursort:
Badín, Dom Xaver, Banská 529, Badín

*Bitte beachten Sie, dass Schutzmaßnahmen (z. B. Tragen eines FFP2, Abstand halten, Antigen oder PCR Test, ggf. Impfnachweis usw.) gegen Coronavirus-Infektionen (COVID19) während der Train to Care Kurse gemäß den aktuell geltenden behördlichen Vorschriften eingehalten werden müssen.

Aktivierung und Beschäftigung von Menschen mit Demenz

27.04.2022
09.00 – 17.00 Uhr, online

Ein gutes Miteinander in der Betreuung und respektvolle Kommunikation

22.09.2022 Webinar
09.00 – 17.00 Uhr, online
20.10.2022 Workshop
09.00 – 12.00 Uhr, online
24.11.2022 Workshop
09.00 – 12.00 Uhr, online

Ungarn

Deutschkompetenz in der Pflegedokumentation und Kommunikation in der Betreuung
(geführt in deutscher Sprache)
Nur für Caritas-PersonenbetreuerInnen


14.03.2022 + 25.04.2022
13.00 – 14.30 Uhr, online
 oder
12.09.2022 + 17.10.2022
13.00 – 14.30 Uhr, online 

NEU! Psychische Erkrankungen im Alter
20.+21.+22.09.2022
13.00 – 15.00 Uhr, online

Bulgarien

Deutschkompetenz in der Pflegedokumentation und Kommunikation in der Betreuung
(geführt in deutscher Sprache)
Nur für Caritas-PersonenbetreuerInnen


14.03.2022 + 25.04.2022
13.00 – 14.30 Uhr, online
 oder
12.09.2022 + 17.10.2022
13.00 – 14.30 Uhr, online 

Verhaltensmaßnahmen im Notfall

30.+31.05.2022
13.00 – 16.00 Uhr, online

Aktivierung und Beschäftigung von Menschen mit Demenz

12.+13.09.2022
13.00 – 16.00 Uhr, online


Die angeführten Uhrzeiten sind österreichische Zeiten.

Dieses Programmübersicht kann als PDF-Datei unter „Downloads“. heruntergeladen werden.

Die Kosten der An- und Abreise sowie eventuelle Unterkunfts- und Verpflegungskosten müssen die TeilnehmerInnen selbst übernehmen. 

Weiterbildungskosten für Caritas-PersonenbetreuerInnen

Alle Preise finden Sie hier.

Für die MitarbeiterInnen der Caritas Diözese Satu Mare, Caritas Slowakei und Caritas Sofia werden die Kurskosten von dem Arbeitgeber übernommen.

Für externe-TeilnehmerInnen

Die Weiterbildungen können auch von externen TeilnehmerInnen besucht werden. Bitte beachten Sie, dass der Kursbeitrag für externe TeilnehmerInnen höher ist. Informieren Sie sich über die Preise und aktuelle Aktionen bei der jeweiligen Kontaktperson.

Bezahlung

Slowakische Kurse
Der jeweilige Beitrag ist an die folgende Bankverbindung zu überweisen:
Caritas Slowakei
IBAN: SK53 1100 0000 0029 2382 6221
BIC (SWIFT): TATRSKBX
Referenznummer: 210
Verwendungszweck: Name des Kurses + Ihr Name 

Rumänische, ungarische, bulgarische und deutsche Kurse
Der jeweilige Beitrag ist an die folgende Bankverbindung zu überweisen:
Caritas Rundum Zuhause betreut
IBAN: AT36 1919 0000 0025 2247
BIC (SWIFT): BSSWATWWXXX
Verwendungszweck (bitte unbedingt angeben): Ihr Name+ Kursnummer (siehe Dokument "Weiterbildunskosten")

 

 

Voraussetzung für die Teilnahme

Die Weiterbildungen werden für PersonenbetreuerInnen, die mit dem Verein Caritas Rundum Zuhause betreut zusammenarbeiten, für MitarbeiterInnen der Caritas Diözese Satu Mare, Caritas Slowakei und Caritas Sofia und
für alle, die Interesse an den angebotenen Kursthemen haben, angeboten.

Anmeldung

Wir ersuchen Sie um verbindliche online Anmeldung bis spätestens eine Woche vor dem Kurs  (zum online Anmeldeformular)

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere muttersprachliche Kolleginnen gerne zur Verfügung!

Slowakei

Caritas Slowakei - Frau Veronika Sadovská, Tel. +421 901 720 063 oder ttc(at)charita.sk  bzw. 
Verein Caritas Rundum Zuhause betreut - Frau Slavomira Mergell, Tel. +43/664 848 2564 oder office(at)caritas-rundumbetreut.at.

Rumänien und Ungarn

Caritas Satu Mare - Frau Orsolya Megyesi Tel. +40 / (0) / 261 710 246 oder info24(at)caritas-sm.ro bzw.
Verein Caritas Rundum Zuhause betreut - Frau Judit Keskin, Tel. +43 / (0)1 / 376 02 15 oder office(at)caritas-rundumbetreut.at.

Bulgarien

Caritas Sofia - Frau Reni Mocheva, Tel. +359 889552980 oder care.migration@caritas-sofia.org bzw. 
Caritas Rundum Zuhause betreut - Frau Slavomira Mergell, Tel. +43/664 848 2564 oder office(at)caritas-rundumbetreut.at.

 

Die Weiterbildungen werden bis auf Deutshkompetenz in der Pflegedokumentation und Kommunikation in der Betreuung in Ihrer Muttersprache durchgeführt.

Deutschkompetenz in der Pflegedokumentation und Kommunikation in der Betreuung 

Laut österreichischer Rechtslage sind PersonenbetreuerInnen verpflichtet, eine regelmäßige und nachvollziehbare Pflegedokumentation zu führen. Dieser Kurs soll Ihnen helfen, Ihre Dokumentation in deutscher Sprache zu Ihrer eigenen Absicherung besser und professioneller zu führen. Wichtige Hinweise und Übungen zur fachlichen Kommunikation mit Ärzten oder weiteren Diensten in deutscher Sprache ergänzen den Kurs.

NEU: Interne Erkrankungen

Erfrischen Sie Ihre Kenntnisse über die häufigsten Alterserkrankungen. Behandelt werden Auszüge aus dem Themengebiet koronare Herzkrankheiten, Harninfekte, Parkinson oder Blutverdünnung. Ein Experte für Palliativ- und Altenpflege gibt Ihnen auf spannende Weise praktische Ratschläge und Erfahrungen.

Kinaesthetics in der Betreuung (Grundkurs)

Ziel ist es durch gezieltes Training der Bewegungskompetenz bei alltäglichen Tätigkeiten in der Betreuung einen Beitrag zur Gesundheitsförderung und längerfristigen Erhaltung Ihrer Gesundheit zu leisten und damit auch arbeitsbedingte Rückenschmerzen oder Verspannungen zu reduzieren. Indem durch Kinaesthetics die Bewegungsmöglichkeiten und Ressourcen der KundInnen bei alltäglichen Aktivitäten verbessert berücksichtigt werden, erlangen Sie auch mehr Sicherheit beim Transfer von bewegungseingeschränkten KundInnen.
Sie erhalten ein Zeugnis für den Grundkurs „Kinaesthetics“ von Kinaesthetics Österreich. Dieses ermöglicht Ihnen auch in Zukunft weitere Aufbaukurse im Bereich Kinaesthetics zu absolvieren.

Verhaltensmaßnahmen im Notfall

In der 24-Stunden-Betreuung kann es sein, dass Betreuungskräfte mit medizinischen Notfällen von Patienten konfrontiert sind, wie z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall, Unterzucker, Bewusstlosigkeit, Verschlucken- schwere Verlegung der Atemwege, Knochen- und Gelenksverletzungen  (Arm/Beinverletzung, Verstauchung) etc.
Der Kurs behandelt notwendige Maßnahmen / Interventionsmaßnahmen im Notfall, und zeigt Ihnen wie Sie für die Erste Hilfe leisten können, bis der Arzt/Ambulanz kommt oder die Patientin/der Patient ins Krankenhaus gebracht wird.
Ein rasches und professionelles Handeln, basierend auf richtigen Erste-Hilfe-Informationen, kann das Leben retten.

Aktivierung und Beschäftigung von Menschen mit Demenz

Menschen mit Demenz brauchen oft viel Unterstützung bei täglichen Aktivitäten (Körperpflege, Essen, Aus- und Einziehen usw.), sie sind immer weniger in der Lage die Aufgaben des täglichen Lebens zu meistern. Ohne sinnvolle Aktivitäten, fühlen sie sich wertlos, depressiv oder sie können sogar aggressiv werden.
Die Herausforderungen die jeden Tag aufs Neue an Sie, die Betreuenden gestellt werden, erfordern viel Flexibilität, Kreativität und Einfühlungsvermögen.
2021 erschien die von der Caritas Rundum Zuhause betreut herausgebrauchte Broschüre mit vielfältigen Tipps für die Aktivierung von Menschen mit Demenz auch in den Sprachen Rumänisch, Slowakisch und Bulgarisch.
Dieser Kurs- wo auch diese Broschüre umfangreich vorgestellt wird, soll Sie dabei unterstützen, den Alltag in Ihrer individuellen Kundensituation zu gestalten.
Er soll Ihnen Anregungen geben, wie Sie Ihren Kunden in den Alltag aktiv miteinbeziehen können.

Ein gutes Miteinander in der Betreuung und respektvolle Kommunikation

Respektvolle oder gewaltfreie Kommunikation und ein gutes Miteinander ermöglichen es, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Es hilft, Konflikte und Missverständnisse effektiv zu verhindern. Sie ist wichtig in partnerschaftlichen Beziehungen, in der Schule, bei der Arbeit gegenüber einer Kollegin, einem Kollegen oder Kundinnen und Kunden. Der Schwerpunkt liegt darauf, uns selbst zu verstehen. Zuerst müssen wir verstehen, warum wir in Konflikten auf eine Weise handeln, die uns, sowie andere verletzt. Das Verständnis unserer Bedürfnisse wird Wege aufzeigen, uns anderen zu öffnen. Sie lernen, zuzuhören und Kritik anzunehmen. Sie werden lernen, dass Wut nicht schlecht ist und Sie werden verstehen, warum Sie sich manchmal wütend fühlen. Sie werden den Unterschied zwischen Ratschlägen und einer empathische Konversation verstehen. Die Lebenskompetenzen, die Sie erwerben, können ihnen helfen, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und andere zu verstehen. 

NEU: Psychische Erkrankungen im Alter

Die häufigsten psychischen Erkrankungen im höheren Lebensalter sind Depressionen und Demenz. Außerdem treten oft Angststörungen, Schlafstörungen und der Missbrauch von Alkohol und Medikamenten auf. Im Rahmen des Kurses stellen wir Ihnen die häufigsten psychischen Störungen vor und geben Ihnen wichtige Informationen und Hinweise, wie man den betroffenen Menschen unterstützen kann.

NEU: Gemeinsam sind wir stark

Bei diesen vierteljährlichen Treffen werden unsere TrainerInnen gemeinsam mit den TeilnehmerInnen Ratschläge zu schwierigen Fällen einholen und geben. Dies bietet die Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Diese Online-Treffen dienen vor allem dazu, sich gegenseitig bei der täglichen Arbeit mit den Patienten zu unterstützen.

Bei der Arbeit werden Sie sicherlich mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert, wie z.B.: Pflege von zwei Personen, Pflege von Patienten mit Demenz, Konflikte mit Patienten/Betreuern und Arbeitskollegen usw. Das Beschreiben der Fälle, das erhaltene Feedback und die Erfahrungen der Kollegen werden die Möglichkeit schaffen, optimale Lösungen für mögliche Konflikte zu finden sowie eine "Stärkung" des eigenen beruflichen und persönlichen Stils zu erhalten.

Trainerinnen in der Slowakei


Eva Račková, M.Sc., PhD. - Coach, Mediator, langjährige Trainerin für respektvolle Kommunikation, effektive Kommunikation, Trainerin für emotionale Intelligenz, Lektorin im Bereich Sozial- und Gesundheitswesens

Maria Wirth, Mgr., PhD. - Trainerin in der Slowakei für Validation nach Noami Feil

Alena Kubeš - Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege, langjährige Kinaesthetics Trainerin

Anna Michňová, PhDr. - Fachperson für Palliativpflege und Altenpflege, Stellvertreterin für Krankenpflege im Krankenhaus Zelený sen, Banská Bystrica;

TrainerInnen in Rumänien und in Ungarn


Angela Kincses - Koordinatorin der Seniorentagesstätte Hl. Jakob, Satu Mare (Diözesancaritas Satu Mare), fachliche Trainerin

Angela Kiss - Pflegedienstleiterin der Sozialstation Hl. Hildegard, Satu Mare der Diözesancaritas Satu Mare, fachliche Trainerin

Nándor Lóránd Józsa - Referent – Diözesancaritas Satu Mare, Freiwilliger beim staatlichen Katastrophenschutz, fachlicher Trainer

Ritta Szücs - Bereichsleiterin – Soziale Hilfe und Unterstützung, Baia Mare und Satu Mare der Diőzesancaritas Satu Mare, fachliche Trainerin

Trainerinnen in Bulgarien


Galina Hristova - Leiterin der Hauskrankenpflege der Caritas in Plovdiv, Ausbildung als Krankenschwester mit 10 Jahre Erfahrung in einer Intensivabteilung

Violeta Koppensteiner - Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson Zertifizierte Validationslehrerin (CVT) nach Naomi Feil Selbstständig als: Trainerin, Lehrende, Pflege und Demenzberatung, Einzelvalidation und Angehörigenbegleitung,

Trainerin in Österreich


DGKP Sabine Wecko - Koordinatorin der 24-Stunden-Betreuung, hat zahlreiche Erfahrung mit Diagnostik, Organisation, Kontrolle und Evaluation pflegerischer Maßnahmen 

Train to Care ist eine Kooperation von Caritas Rundum Zuhause betreut, Caritas Slowakei, Caritas Satu Mare und Caritas Sofia.