Caritas Rundum Zuhause betreut

Caritas 24-Stunden-Betreuung kompetent.sicher.fair
Mit Sicherheit und Begleitung besser arbeiten

Caritas Rundum Zuhause betreut ist eine Non-Profit-Organisation mit langjähriger Erfahrung in der 24-Stunden-Betreuung. 

Wir bieten 24-Stunden-Betreuung (Information, Beratung, Unterstützung von Familien und deren Angehörigen) in folgenden österreichischen Bundesländern an (Zentrale Anmelde-/Koordinationsstelle für alle Betreuungsorte ist in Wien):

  • Wien
  • Niederösterreich
  • Burgenland
  • Steiermark
  • Oberösterreich
  • Salzburg
  • Kärnten


Unser Ziel ist das Wohl der betreuten Personen und ihrer Angehörigen, sowie sichere Arbeitsbedingungen für Pflegepersonen. In diesem Sinne verpflichtet sich die Caritas zur Einhaltung hoher Qualitätsstandards.

Wir bieten Ihnen als PersonenbetreuerIn:

  • Faire und transparente Vertragsbedingungen
  • Regelmäßige Qualitätsvisiten durch Diplomierte Pflegekräfte
  • Muttersprachliche und fachliche Information und Beratung
  • Unterstützung bei der Gewerbean- bzw. -ummeldung
  • Unterstützung bei Fragen oder Problemen in der Betreuung
  • Weiterbildungen im Herkunftsland

Informationsvideos - Personenbetreuung in Österreich

Möchten Sie als PersonenbetreuerIn arbeiten? Eine Reihe kurzer Videos der Wirtschaftskammer Wien, Fachgruppe Personenberatung und Personenbetreuung informiert zum Berufseinstieg.

Informationsvideos der Wirtschaftskammer Wien

Unterstützung & Qualitätssicherung

Der Verein Caritas Rundum Zuhause betreut setzt auf eine professionelle und qualitätsvolle Unterstützung der PersonenbetreuerInnen, am Anfang und während der Betreuung, um die bestmögliche Betreuung der KundInnen zu gewährleisten. 

In einem Erstbesuch beim Kunden erheben wir den Betreuungs- und Pflegebedarf, um eine möglichst passgenaue Vermittlung zu ermöglichen. Die Betreuung begleiten wir durch regelmäßige Qualitätsvisiten  der diplomierten Pflegepersonen der Sozialstationen/Mobilen Dienste bzw. der regionalen Stellen der Caritas.

Wir unterstützen Sie sowie die Familien bei den notwendigen behördlichen Wegen zur Legalisierung Ihrer Tätigkeit als PersonenbetreuerIn in Österreich. 

Sie erhalten bei Betreuungsstart eine Informationsmappe mit allen wesentlichen Informationen und Unterlagen (Formulare, Verträge usw.). Sie werden von den MitarbeiterInnen des Vereins und der Mitgliedsdiözesen in die Tätigkeit als PersonenbetreuerIn eingeführt. Unsere MitarbeiterInnen mit tschechischer / slowakischer, ungarischer und rumänischer Muttersprache unterstützen Sie auch bei administrativen Fragen oder eventuellen Problemen in der Familie.

 

Wir bieten folgende Unterstützung an:

  • Kostenlose Registrierung und Beratung
  • Muttersprachliche Information und Unterstützung  bei der Vorbereitung der notwendigen Dokumente 
  • Muttersprachliche Einschulung inkl. Informationsmappe mit allen wesentlichen Unterlagen
  • Gewerbe An- bzw. Ummeldung für die Legalisierung Ihrer Tätigkeit in Österreich
  • Transparente und faire Vertragsbedingungen - das Vertragsformular ist in der jeweiligen Muttersprache verfügbar und Sie erhalten Kopien aller Unterlagen 
  • Unterstützung in Konfliktsituationen mit zu betreuenden Personen oder Angehörigen
  • Begleitung der Betreuung durch Diplomierte Pflegekräfte der Caritas (regelmäßige Qualitätsvisiten) und Kontaktpersonen für fachliche Fragen zur Betreuung
  • Fachliche Informationen in Ihrer Muttersprache (z.B. Demenzbroschüre) 
  • Weiterbildungen in Rumänien im Bereich Demenz, Palliativbetreuung, Kineasthetics, usw. (Train to Care)

 

Arbeitsbedingungen und Vergütung

  • Die Höhe des Tagsatzes orientiert sich an dem Unterstützungsbedarf (Basistarif EUR 70.- brutto). Sie erhalten das Honorar gemäß dem unterzeichneten Betreuungsvertrag, am Ende jedes Turnus.
  • Die Reisekosten werden von dem Kunden bzw. den Angehörigen bezahlt. Sie haben die Möglichkeit Ihr Transportmittel selbst kostengünstig zu organisieren (Bus, Zug, usw.)
  • Die Turnusse dauern 14, 21 oder 28 Tage
  • Kurze Wartezeiten beim Kundenwechsel 
  • Alle Dokumente und Rechnungen (z.B. von SVA oder WKO) werden Ihnen an Ihre Postadresse zugesandt
  • Sie sind verpflichtet, folgende Beiträge abzuführen: Sozialversicherung (SVA), Einkommenssteuer (wenn Ihr Einkommen 11.000 € / Jahr übersteigt), WKO Beitrag

 

Voraussetzungen

Wir vermitteln ausschließlich PersonenbetreuerInnen auf selbständiger Basis (mit Gewerbe). Gute Deutschkenntnisse, entsprechende Qualifikation sowie Praxiserfahrung sind Vorraussetzung

Als Qualifikation benötigen Sie zu mindestens eine heimhilfeähnliche Ausbildung (mind. 200 Kursstunden). Praxiserfahrung in der Betreuung von betreuungsbedürftigen Personen in einem deutschsprachigen Land wird erwartet (mind. 1-2 Jahre). Sie sind bereit, sich in Demenz oder in anderen Themen weiterzubilden.

Wir dürfen auch darauf hinweisen, dass wir folgende Beträge von Ihnen verlangen:

  1. (muttersprachliche) Einführung und Informationsmappe € 338,- - einmalig
  2. Jahresbetrag € 186,-, das 1. Jahr aliquot.

Alle Beträge verstehen sich inklusive allfälliger Umsatzsteuer.

Haushalt, Lebensführung, Pflege

PersonenbetreuerInnen dürfen folgende Tätigkeiten für die zu betreuende Person durchführen:

1. Haushaltsnahe Dienstleistungen wie z. B.:

  • Zubereitung von Mahlzeiten
  • Erledigung von Besorgungen
  • Reinigungstätigkeiten
  • Hausarbeiten und Botengänge
  • Auf ein gesundes Raumklima achten
  • Betreuung von Tieren und Pflanzen
  • Wäscheversorgung (Waschen, Bügeln, Ausbessern)

2. Unterstützung bei der Lebensführung, wie z. B.:

  • Gestaltung des Tagesablaufs
  • Hilfestellung bei alltäglichen Verrichtungen
  • Gesellschafterfunktion (wie z.B.: Gesellschaft leisten, Führen von Konversation, Begleitung bei diversen Aktivitäten)
  • Unterstützung bei Ortswechsel

3. Pflege und Delegation von Tätigkeiten

Nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG § 3b (1) sind PersonenbetreuerInnen befugt, im Einzelfall einzelne pflegerische Tätigkeiten an der betreuten Person auszuüben, wenn aus medizinischer / pflegerischer Sicht keine Gründe dagegen sprechen (d. h. wenn die Gesundheit der betreuten Person durch die Durchführung der Tätigkeit nicht gefährdet ist).

Sobald Umstände vorliegen, die aus medizinischer/pflegerischer Sicht eine Delegation / Subdelegation dieser Tätigkeiten erfordern, dürfen diese Tätigkeiten nur nach einer Delegation/Anweisung durch einen Arzt / eine Ärztin, oder durch eine diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson durchgeführt werden.

Hier bietet die Caritas eine Begleitung der Betreuung durch Diplomierte Pflegekräfte und Kontaktpersonen für fachliche Fragen.

Die Basis für eine gute Zusammenarbeit sind für uns Verlässlichkeit und Professionalität.

Voraussetzungen

Wir vermitteln ausschließlich PersonenbetreuerInnen auf selbständiger Basis (mit Gewerbe). Gute Deutschkenntnisse, entsprechende Qualifikation sowie Praxiserfahrung sind Vorraussetzung

Als Qualifikation benötigen Sie zu mindestens eine heimhilfeähnliche Ausbildung (mind. 200 Kursstunden). Praxiserfahrung in der Betreuung von betreuungsbedürftigen Personen in einem deutschsprachigen Land wird erwartet (mind. 1-2 Jahre). Sie sind bereit, sich in Demenz oder in anderen Themen weiterzubilden.

Wir dürfen auch darauf hinweisen, dass wir folgende Beträge von Ihnen verlangen:

  1. (muttersprachliche) Einführung und Informationsmappe € 338,- einmalig
  2. Jahresbetrag € 186.-, das 1. Jahr aliquot.

Alle Beträge verstehen sich inklusive allfälliger Steuern.

Welche Unterlagen benötigen wir von Ihnen?

  1. Lebenslauf in deutscher Sprache mit Kontaktdaten, unter denen wir Sie erreichen können
  2. Qualifikationsnachweis (heimhilfeähnlicher Kurs (ca. 200 Stunden) oder eine abgeschlossene Ausbildung im medizinisch-pflegerischen Bereich) mit deutscher Übersetzung
  3. Foto
  4. Referenzschreiben
  5. Falls vorhanden: Gewerbeschein und Sozialversicherungsnachweis

    Wir prüfen Ihre Bewerbungsunterlagen. Bei Interesse laden wir Sie gerne zu einem persönlichen Erstgespräch ein, um eine mögliche Zusammenarbeit zu besprechen.

     

    Gewerbeanmeldung

    Was sind die Voraussetzungen für eine Gewerbeanmeldung (freies Gewerbe der Personenbetreuung) in Österreich?

    1. Volljährigkeit
    2. Staatsangehörigkeit zu einem EU/EWR-Land/Schweiz oder Vorliegen eines fremdenrechtlichen Aufenthaltstitels zur Ausübung des Gewerbes
    3. Wohnsitz in Österreich
    4. Ausbleiben von Ausschlussgründen (z. B. : gerichtliche Verurteilungen)


    Welche Unterlagen benötigen Sie für die Gewerbeanmeldung?

    1. Lichtbildausweis (Reisepass oder Personalausweis)
    2. Strafregisterbescheinigung aus Ihrem Heimatland (nicht älter als 3 Monate, übersetzt und notariell beglaubigt), falls Sie die letzten 5 Jahre nicht in Österreich gemeldet waren
    3. Österreichische Meldebestätigung

    Kontakt

    Caritas Rundum Zuhause betreut

    Mommsengasse 35, 1040 Wien

    MO - DO: 9-12 Uhr
    FR: 9-13 Uhr

    Ansprechpersonen:

    Tschechisch/ Slowakisch
    Miroslava Polackova
    Natja Roediger-Schluga

    Ungarisch
    Judit Keskin

    Rumänisch
    Adriana Freyborn

    Kroatisch
    Azra Mujkic

    Tel: +43 / (0)1/3760215
    Fax: +43 / (0)1/503 307 728 50
    office(at)caritas-rundumbetreut.at

    Die Caritas 24 Stunden Betreuung wurde vom Verein für Konsumentenschutz im „Konsument 12/2018“ mit der Note "Sehr gut" ausgezeichnet